Kathrin Matuschek

Staatlich anerkannte Ergotherapeutin, B.Sc. und M.Sc.

geb. am 16.07.1988

 

Studium der Ergotherapie (B.Sc.) (2008-2012) und anschließendes Studium der Therapiewissenschaft (M.Sc.) (2012-2014) an der Hochschule Fresenius

Persönliche Berufserfahrungen und Praktika

 

praktische Erfahrungen in der ambulanten neurophyisiologischen und neuropsychologischen Rehabilitation;
Lehrtätigkeit an einer Hochschule und Berufsfachschule

 

Publikationen

 

Faißt, A., Matuschek, K. (2017). Die Wirksamkeit der Spiegeltherapie in Bezug auf die Schmerzreduktion bei Klienten mit komplexem regionalem Schmerzsyndrom (CRPS) Typ I – ein systematischer Review. Ergoscience , 12 (1), 11-21.
 
Matuschek, K. (2016). Die therapeutische Beziehung aus der Perspektive akademisierter Ergotherapeuten vor dem Hintergrund des Paradigmenwechsels – eine qualitative Studie. Ergoscience , 11 (3), 90-101.


Matuschek, K. & Dey, L. (2016). Teilhabeorientiert Vorgehen - Hilfsmittelversorgung. Ergotherapie und Rehabilitation, 55 (3), 18-21.  

 

Konrad, M., Krohn, C., Matuschek, K. (2015). Der Direktzugang aus der Perspektive Berufsangehöriger der Ergotherapie, Logopädie und Phyiotherapie. Ergoscience, 10 (3), 116-125.  

 

Matuschek, K. (2015). Wege aus dem Dilemma – ethische Entscheidungsfindung. Ergopraxis, 9 , 26-29.  

 

Konrad, M., Krohn, C., Matuschek, K. (2015). Autonomie und Verantwortung. Meinungsbilder Berufsangehöriger der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie zum Direktzugang. 60. Kongress des Deutschen Verbandes der Ergotherapeuten e.V., Bielefeld.  
 
Konrad, M., Krohn, C, Matuschek, K. (2014). Therapie direkt. Risiken und (Neben-) Wirkungen. Vortrag auf dem 59. Kongress des Deutschen Verbandes der Ergotherapeuten e.V., Erfurt.  
 
Konrad, M., Krohn, C., Matuschek, K. (2014). Therapie direkt. Risiken und (Neben-)Wirkungen aus Sicht von Therapeuten. Ergotherapie und Rehabilitation, 53 (10), 2326.  
 
Matuschek, K. (2013). Der schwierige Klient – der schwierige Therapeut. Wenn gestörte Kommunikation die therapeutische Arbeit behindert. Saarbrücken: Akademikerverlag.